Assad zum Islamischen Opferfest in Daraya zu Besuch

Anlässlich des wichtigen islamischen Feiertages „Eid al-Adha“/Islamische Opferfest besuchte der syrische Präsident Bashar al-Assad die Saad-Ibn-Muaz-Moschee in Daraya, um gemeinsam mit hohen geistlichen und politischen Würdenträgern zu beten. Die Auswahl des Ortes hat eine besonders symbolische Bedeutung, da der Vorort von Damaskus lediglich ~5km vom Präsidentenpalast entfernt ist und erst vor wenigen Wochen ein Vertrag mit den Aufständischen geschlossen wurde, der zu ihrer Kapitulation führte. Davor war Daraya für 4 Jahre belagert und galt dementsprechend als wichtiges Symbol der Revolution.

Advertisements