Verteidigungslinien in Ostaleppo brechen zusammen

Die Verteidigungslinien der Opposition in Ostaleppo scheinen wie ein Kartenhaus zusammenzubrechen: Zwei weitere Viertel wurden unter vollständiger Kontrolle gebracht, nachdem Diese in den letzten 4 Tagen teilweise erobert wurden. Bei den Vierteln handelt es sich um den Südteil des Ard al-Hamra- und Ostteil des Jabal Badro-Viertel, welches Beides südlich vom gestern eroberten Hanano-Viertel liegt. Dort kämpfen primär Eliteeinheiten der Syrisch-Arabischen Armee (SAA), wie z.B. die Tiger Forces oder Republican Guards, als auch reguläre Einheiten und wie im Falle von Jabal Badro aus Aleppo stammende Milizen wie Liwa al-Quds.

cyrinccxeaenkfj

Nicht nur dort kann die Armee Erfolge vorzeigen, sondern ebenfalls im Sakhur-Distrikt, dem letzten Viertel welches den Nordteil des Kessels vor der völligen Umkreisung schützt. Dort wurde aber im Westen der ehemals hart umkämpfte Park und Kreisverkehr erobert, im Osten soll die SAA ebenfalls vorstoßen, es gibt aber momentan noch keine bestätigten Berichte. Es bleibt abzuwarten ob man den Kessel im Norden möglichst schnell schließen möchte, oder einen Ausweg für Kämpfer lassen will damit man den Nordteil ohne großen Widerstand erobern kann. Derweil wird auch auf den Nordteil an anderen Fronten Druck gemacht, während die YPG aus Sheikh Maqsoud die Industriegebiete an der Grenze mit Mörsern beschießt, rückt die SAA auf diesen Bereich vor. Laut Reportern am Boden wurden etwa ~40 Häuser erobert, der Widerstand dort ist sehr schwach.

Außerdem benutzt die Armee die Initiative und soll sogar den Hawaniyah-Viertel stürmen, was wiederum unbestätigt ist aber auf fehlende Verteidigungsbarrieren hinweisen könnte. Die Situation für die Opposition scheint absolut schlecht zu sein, fehlende Vorbereitung, knappe Ressourcen und fehlender Umgang mit Diesen scheint sich nun mit Demoralisierung, fehlender Unterstützung der Bevölkerung und Desorganisation zu koppeln. Es soll außerdem zu inneren Kämpfen gekommen sein, wo manche Gruppen und Zivilisten die Evakuierung verlangen. 2 Personen sollen dabei gestorben sein.

Die Zahl von evakuierten Zivilisten erhöhte sich aus Hanano, das SOHR spricht von etwa 400 geflohenen Zivilisten, 150 Zivilisten alleine heute. Die Zahlen schwanken nun von 150 bis 500. Die neu eroberten Gebiete werden sicherlich ebenfalls zu weiteren, geretteten Personen führen.

676765453.jpg

Weitere Karte für die Situation in Aleppo

Edit 14:30 Uhr:

Nun scheint die Situation im Norden völlig zusammenzubrechen. Berichten zufolge wurden weitere Teile im Hellok-Viertel erobert, das nördlich liegende Ayn Tal-Industrieviertel soll vollständig erobert worden sein, wodurch das von der YPG gehaltene Sheikh Maqsoud nun völlig von der SAA umkreist ist (Anmerkung: Es handelt sich um Verbündete). Ba’edin soll ebenfalls vollständig erobert worden sein, nachdem es zu Kämpfen zwischen Liwa al-Quds und Fastaqem Union dort kam. Etwa 1500-2000 Zivilisten sollen momentan evakuiert worden sein. Einige Zivilisten hissten an ihren Gebäuden die Fahnen der Syrischen Republik, oder die panarabische Ba’ath-Flagge:

CuUtgBcWYAYT0B3.jpg

 Edit 15:00 Uhr:

Es scheint geschafft, die letzte Verbindung, der al-Sukhar-Distrikt, wurde vollständig erobert. Es ist derzeit unklar wie viele (falls überhaupt) Kämpfer sich noch im Rest des Territoriums im Norden befinden. Man wird bis zum Ende des Tages wahrscheinlich das gesamte Gebiet vollständig unter ihrer Kontrolle haben. Laut einigen Berichten versuchten Zivilisten Kontrollpunkte der Islamisten in al-Sukhar anzugreifen bzw. zu erobern. Die nächsten Stunden werden zeigen, wie viele Zivilisten erfolgreich fliehen können.

Letzter Edit:

Die Berichte von der vollständigen Eroberung des Sukhnar-Distriktes schienen verfrüht, wie ursprünglich zu erwarten ließ man einen Fluchtweg für Kämpfer offen. Die YPG war ebenfalls aktiv und eroberte kleine Teile von Horrak und Bustan al-Pasha. Inzwischen sollen 10.000 Zivilisten zu der SAA und YPG geflohen sind.

4b37w1geiyzoohhf76cp6zfiual5bsxlaxmofu-uwr4

Relativ aktuelle Situation

 

Advertisements