Armee erobert mehrere Dörfer vom IS

 

C5Xlv2iWcAUS3Bn.jpg

Ältere Karte zeigt Situation bei Deir Hafer

Die Syrisch-Arabische Armee (SAA) unter dem Kommando der legendären „Tiger Forces“ und Suleil al-Hassan konnten in den vergangenen Tagen  weitere Dörfer vom Islamischen Staat erobern, welche sich allesamt im Osten der Provinz Aleppo befinden. Diese Orte sind Rasm al-Ramel, Tayyar Hamadah,  Rasm Harmal, Rasm al-Sheikh und Mazburah. Damit ist die strategisch wichtige Stadt Deir Hafer mehr, oder weniger von drei Seiten aus umkreist, welches von wichtiger Bedeutung für die zukünftige Schlacht werden wird. Bisher setzte man aber noch keinen Fuß über den Wasserkanal in der Region, der die Stadt Aleppo mit frischen Trinkwasser aus dem Euphrat versorgt. Er soll vom Islamischen Staat vollständig gefüllt worden sein, damit weitere Vorstöße verhindern werden können.

Den zukünftigen Einfluss von den geflohenen IS-Kämpfern aus al-Bab, Qabasun und Bzaah ist unklar, höchst wahrscheinlich werden sie aber weiterhin in der Provinz Aleppo operieren. Alternativ können sie für die aufkommende Schlacht von Raqqah eingesetzt werden.

Advertisements