USA beschießen syrische Luftbasis in Syrien mit Tomahawk-Raketen | IS attackiert Umgebung

C8xcgeaXgAAM-at.jpg

Die USA haben am Freitag morgen etwa 60 Tomahawk-Marschflugkörper auf die Shayrat-Luftbasis südöstlich von Homs gestartet. Laut amerikanischen Angaben starteten von der Luftbasis die Jets aus, die vor 3 Tagen Khan Sheikhoun bombardierten (näheres hier). Die Regierung machte zunächst keine weitere Angaben, kündigte aber Einzelheiten zu einem späteren Zeitpunkt an. Die Luftbasis soll ebenfalls von Russland zumindest teilweise operiert werden, vor einem Jahr war sie sogar als zweiter Flughafen neben dem in Latakia in Gespräch. Aufgrund seiner Position dient sie auch als militärische Basis im Kampf gegen den Islamischen Staat in Ost-Homs und Palmyra.

C8xtRHxXUAE5WuG.jpg

Shayrat-Luftbasis

Bisher gibt es widersprüchliche Angaben über die Situation innerhalb der Militärbasis. Einige Quellen sprechen derzeit von 6 getöteten Soldaten der Syrisch-Arabischen Armee. Aufgrund der unklaren Situation wird sich die Zahl aber höchst wahrscheinlich erhöhen. Andere Angaben sprechen von einer derzeitigen Präsenz der russischen Luftwaffe, Manche wiederum reden davon, dass die Luftbasis Stunden zuvor von Russland und Syrien geräumt wurde. Laut dem russischen Verteidigungsministerium erreichten nur 23 Tomahawks-Raketen, der Rest wurde bereits zuvor abgeschossen.

Als eine der ersten Reaktionen auf die Bombardierung startete der Islamische Staat 2 Stunden später eine Großffensive auf das 18km weiter nordöstlich gelegene al-Faraqas. Eine erfolgreiche Operation in der Umgebung könnte dazu führen, dass alle Versorgungswege nach Palmyra/Tadmur abgeschnitten werden könnten.

Es handelte sich um den ersten amerikanischen Angriff auf die syrische Regierung und US-Präsident Donald Trumps deutlichsten militärischen Schritt seit seiner Amtsübernahme. Trump sagte, der Angriff sei „grundlegend für die nationale Sicherheit“. Die Geschosse seien von zwei Kriegsschiffen im Mittelmeer abgefeuert worden, der USS Porter und USS Ross. Bei dieser Aktion handelt es sich um eine ausschweifende Eskalation des syrischen Konfliktes von Seiten der USA aus, bisher konnten keinerlei Beweise für einen Giftgasangriff von Seiten der syrischen Luftwaffe gefunden werden.

Advertisements