Syrische Armee erobert 2 Damaszener Viertel

 

C_tk0rQXsAEc0Iz.jpg

Zwei von der Opposition gehaltene Viertel im Osten der syrischen Hauptstadt konnten am Samstag und den vorherigen Tagen nahezu vollständig erobert werden. So wurde das Viertel Qaboun von der Syrisch-Arabischen Armee (SAA) unter der Führung der Republikanischen Garde und 4th Division vollständig erobert, derzeit laufen Aufräumarbeiten und Bombenentschärfungen. Die Kämpfe dauerten drei Monate an und waren aufgrund der urbanen Gegebenheiten brutal und langsam fortschreitend. Heute sind weite Teile des Viertel fast vollständig zerstört. Besondere Vorstöße stellten die Offensive auf das zentrale Elektritätswerk und die al-Hassan-Moschee im Norden dar.

Parallel liefen die Verhandlungen im weiter nördlich gelegenen Barzeh-Viertel weiter, die am 8. Mai begonnen haben. Mehrere hundert Kämpfer und deren Familienmitglieder werden wöchentlich in Richtung Idlib evakuiert. Nachdem die Lage durch die Zerstörung von Versorgungstunneln nach Ost-Ghouta sich verschlechtert hat, sah man sich wohl dazu gezwungen einzulenken. Vor einem Monat wurde ein ähnlicher Vertrag abgelehnt.

Advertisements