Kämpfe zwischen Oppositionsgruppen in Nord-Aleppo

Im Norden der Provinz Aleppo soll es zu Kämpfen zwischen verschiedenen Oppositionsgruppen gekommen sein. Berichten zufolge finden die Kämpfe vor allem zwischen den in der Region wichtigen Gruppierungen „Hamza Division“ und dem „First Regiment“ statt. Ebenfalls präsent sollen Ahrar al-Sham und die Sham Legion sein, die das First Regiment unterstützen. Die genaueren Umstände für die Kämpfe sind unbekannt, die Hamza Division soll das Hauptquartier des First Regiments gestürmt und dabei Gefangene exekutiert haben. Es gibt ungenaue Zahlen von bisherigen Toten, zwischen 27 bis 43 Kämpfer wurden bisher umgebracht. Der Hintergrund soll die eskalierende Krise zwischen Saudi-Arabien und Katar gewesen, die die jeweiligen Gruppen finanziell unterstützen.

Unabhängig davon kam es ebenfalls zu Desertationen innerhalb der Sultan Murad-Brigade und der Manbij-Brigade. Normale Kämpfer und Kommandeure desertierten von al-Bab entweder zur SDF im Osten, oder zur syrischen Regierung im Süden. Als Grund nannten sie die „türkische Invasion und Besetzung des Landes“, die sie nicht weiter unterstützen wollen. Bis zu 30 Kämpfer sind dadurch geflohen.

Die gesamte Region wurde im Zusammenhang der Operation „Euphrates Shield“ vom Islamischen Staat erobert. Die vor neun Monaten begonnene Offensive der türkischen Armee und verbündeter, oppositioneller Gruppen richtete sich gegen den Islamischen Staat in Nord-Aleppo. Primäres Ziel war es aber eine Verbindung der Kantone der SDF/YPG im Norden des Landes zu verhindern. Im Zuge dieser Operation starben dutzende türkische Soldaten, da sie die effektive Streitmacht im Gegensatz zur Opposition darstellte. Dennoch war besonders der Kampf in und um der Stadt al-Bab ein Fiasko, mehrere Leopard-Panzer, Truppentransporter usw. wurden zerstört oder erbeutet. Letzten Endes wurde al-Bab aber erobert, nachdem der Weg weiter südlich durch die syrische Armee versperrt wurde. Seitdem führt man nur manchmal kleine Plänkeleien mit der SDF im Osten und Westen des Gebietes, ohne wirklich Erfolge zu erringen.

 

Advertisements