Assad besucht russische Militärbasis in Syrien

DDVNwSDW0AAhU03.jpg

Der syrische Präsident Bashar al-Assad besuchte am Dienstag Nachmittag die russisch-syrische Luftwaffenbasis Hmeimn südöstlich von Latakia in der gleichnamigen Provinz. Bei dem Überraschungsbesuch wurde die Situation auf dem von Russland primär genutzten und verwalteten Militärstützpunkt näher inspiziert.

Der Besuch des Präsidenten ist der dritte öffentliche Auftritt in Folge. Zunächst wurde in der al-Nuri-Moschee in Hama zum Eid al-Fitr/Zuckerfest gemeinsam gebetet, auf den Tag darauf besuchte er und seine Familie verwundete Soldaten in der Region um Hama und heute trat er in Latakia auf. Möglicherweise spricht das auf eine verbesserte Sicherheitslage hin und den Willen, inzwischen öfters in der Öffentlichkeit zu erscheinen, nachdem sich auch die militärische Situation erheblich verbessert hat im Land.

Advertisements