Selbstmordanschlag in Hama

DEDAWBoW0AElpqM.jpg

Ein Selbstmordattentäter sprengte sich in der Nähe eines Checkpoints in der zentralsyrischcen Stadt Hama in die Luft, wie das syrische Staatsfernsehen berichtet. Die Anzahl der Toten schwanken derzeit bei drei bis fünf Zivilisten und mehreren Verletzten.

Der Anschlag soll sich bei einer Bushaltestelle in Richtung von Masyaf stattgefunden haben, welche auch als Sammelpunkt und Checkpoint des Sicherheitsdienstes dient. Bisher bekannte sich keine Gruppierung zu dem Anschlag, mögliche Kandidaten sind entweder der Islamische Staat, oder Tahrir al-Sham (ehemals bekannt als Jabhat Fateh al-Sham oder al-Nusra).

 

Advertisements