Syrische Armee erobert neue Gebiete an der jordanischen Grenze

DGyE2dTXkAQY4xd.jpg

Die Syrisch-Arabische Armee (SAA) und verbündete Milizen konnten in der syrischen Wüste nahe der jordanischen Grenze neue Erfolge verzeichnen und teilweise kürzlich verlorene Gebiete zurückerobern. Darunter fallen Hügel wie al Assadi, Tal Jairin, Tal Al Reyhan und Bir Sabbuni. Kurz zuvor drang die von der USA unterstützte Opposition bis nach Tal Hardiyah vor, ein kleiner Hügel nahe der jordanischen Grenze. Insgesamt eroberte man etwa 100km² an Territorium.

Das Gebiet wird von Hügelketten und flacher Wüste dominiert, weshalb die Eroberung der jeweiligen Hügel über mehrere Kilometer hinweg die Kontrolle über das Territorium sichert. Es ist zu erwarten, dass in den kommenden Stunden und Tage weite Teile der Wüste erobert werden, da man heute auf wenig Widerstand gestoßen ist. Zuvor wurde das Gebiet von FSA-Milizen gehalten, die aktiv von der USA unterstützt werden und ihr Hauptquartier bei dem amerikanischen Militärstützpunkt in al-Tanf haben.

 

Advertisements