Syrische Armee erobert neue Bezirke in Deir ez-Zor

deir-1.jpg

Die Syrisch-Arabischen Armee (SAA) konnte wichtige Erfolge in der ostsyrischen Großstadt Deir ez-Zor in der gleichnamigen Provinz erzielen und neue Bezirke im Ostteil der Stadt erobern. Damit werden die belagerten Kämpfer des Islamischen Staates immer weiter zurückgedrängt und isoliert.

Die letzten Fortschritte gab es in den Vierteln Kanamat, Khassarat, Badr und „Alter Flughafen“, welche allesamt fast vollständig erobert wurden. Man erreichte im Norden bis an die al-Kenamat-Brücke heran, die vor der Belagerung durch die Armee den einzigen Ausweg darstellte. Im Osten erreicht man den Ghassan-Aboud-Kreisverkehr. Kämpfe finden derzeit im Viertel al-Hamidiyah statt. Viele Minenräumungsarbeiten sind ebenfalls unterwegs.

Neben regulären Einheiten der SAA sind ebenfalls Eliteeinheiten aktiv, darunter die Republikanische Garde und „Tiger Forces“ unter Suheil al-Hassan. Ebenfalls präsent sind russische Spezialeinheiten und private „Sicherheitskräfte“ wie Wagner, wobei unbekannt ist welche Rolle sie einnehmen.

Advertisements