Israel beschießt zivilen Damaszener Flughafen

DnKLX_bWwAQ4Ezl.jpg

Bild einer abgeschossenen Rakete über Damaskus

Der Internationale Flughafen in der syrischen Hauptstadt Damaskus wurde in wiederholter Folge in der letzten Nacht von Raketen heimgesucht, wie veröffentlichte Videos und Statements des syrischen Militärs bestätigen. Demnach haben die israelischen Luftstreitkräfte mehrere Raketen aus sicherer Entfernung gestartet, die scheinbar einem Depot gegolten haben. Mindestens ein Raketengeschoss konnte von der syrischen Luftabwehr über Damaskus erfolgreich zerstört werden wie unzählige Videos beweisen, jedoch kamen auch mehrere Raketen durch und verursachten in der Nähe des Flughafens eine große Explosion. Bisher gibt es keine näheren Details über das Ergebnis, niemand wurde getötet oder verletzt.

Israel interveniert immer wieder in Syrien und greift zumeist Ziele an, die in angeblicher Verbindung mit dem Iran oder der Hisbollah stehen, so wurde zuletzt ein Raketenzentrum bei Masyaf in Nord-Hama angegriffen, welches vom Iran zur Entwicklung und Umschlagplatz für Raketen an die Hisbollah genutzt werden soll. Anfang September gab es in Damaskus eine große Explosion nach der Explosion eines Munitionslages beim Mezzeh-Flughafen, bisher gibt es aber keine Beweise für eine israelische Beteiligung. In Damaskus findet derzeit die „Damaskus International Fair“ statt, die größte syrische Handelsausstellung mit jährlich über eine Millionen Besucher. Sie wurde 2017 nach fünfjähriger Unterbrechung wiederbelebt.

Advertisements