Syrische Armee tötet türkischen Soldaten

D-E_RfcXYAMk7VZ.jpg

Eine neue Eskalation in der letzten noch von Islamisten gehaltenen Provinz Idlib: In Folge eines Artillerieangriffes der Syrisch-Arabischen Armee starb ein türkischer Soldat. Es ist bereits der dritte Angriff auf Einen der türkischen Observierungspunkte in Syrien, welche eigentlich die zwischen Russland und der Türkei verhandelte Waffenruhe überwachen sollen aber in Wirklichkeit dem Schutz der eigenen Interessen und Stellvertreter im südlichen Nachbarland dient. Die Türkei reagierte mit Gegenangriffen auf Positionen der syrischen Armee. Unverändert kommt es zu kleineren Gefechten an den Frontlinien von Idlib und Hama, welche jedoch nicht keinen offensiven Charakter mehr annehmen.

Weiterlesen

Tripolis-Offensive vor dem Aus

D94ypyQXsAAVNjH.jpg

Seit fast drei Monaten dauert die groß angelegte Offensive der ostlibyschen Tobruk-Regierung bzw. „Libyschen Nationalarmee“ (LNA) auf Tripolis an, von der der einstigen Initiative ist nicht mehr viel übrig: Die verschiedenen Milizen der sogenannten „Einheitsregierung“ mit dem Sitz in der libyschen Hauptstadt Tripolis konnten fast sämtliche Gebiete erfolgreich halten und können inzwischen sogar neue Gebiete erobern, besonders im Süden von Tripolis scheint die Offensive der LNA sich zu einem Fiasko zu entwickeln. Für die Tobruk-Regierung scheint ein Sieg gegen den inzwischen vom Ausland massiv aufgerüsteten Gegner unerreichbar zu sein.

Weiterlesen

Erstmals Toter bei Huthi-Drohnenangriff in Saudi-Arabien

wm1kodi8l7631.jpg

Innerhalb der letzten Woche haben die jemenitischen, schiitisch-zaidischen Houthi-Rebellen mehrfach verschiedene Ziele in Saudi-Arabien angegriffen, darunter befanden sich vor allem zivile Flughäfen. Besonders schwer getroffen wurde zum wiederholten Male der Internationale Flughafen in Abha, die Stadt befindet sich etwa 200 Kilometer von der jemenitischen Grenze entfernt. Bei den letzten Drohnenangriffen am Sonntag starb zum ersten Mal ein Zivilist, dabei soll es sich um einen syrischen Staatsbürger handeln. 21 weitere Personen wurden verletzt, der Flugverkehr war für mehrere Stunden unterbrochen. Die zunehmenden Angriffe aus dem Jemen werden immer intensiver und zerstörerischer, nicht nur der Flughafen von Abha wurde in den letzten Tagen bombardiert.

Weiterlesen

Syrische Armee wehrt mehrere Angriffe in Nord-Hama ab

D8nhHpPXsAMczxX.jpg

Von der syrischen Armee erbeuteter T-55 nahe Kafr Naboudah

Trotz wiederholter Versuche einer Waffenruhe kommen die Frontlinien in den Provinzen Hama und Idlib nicht zur Ruhe. In einem relativ kleinen Kampfabschnitt versuchen syrische Armee und die islamistischen Aufständischen, den jeweils Anderen zu überrumpeln und neue Gebiete zu erobern. Stattdessen aber herrscht Stillstand, die Frontlinien haben sich in den letzten Tagen und Wochen nur wenig verschoben. Beide Seiten starten tagtäglich kleinere Offensiven, die jedoch nur in schweren Verlusten enden. So sollen die zwei Fraktionen insgesamt über 100 Tote innerhalb weniger Tage beklagen, auch Zivilisten werden ermordet.

Weiterlesen

Iran schießt amerikanische Spionagedrohne ab

1200px-Global_Hawk_1.jpg

Über der Straße von Hormus konnte die iranische Luftabwehr eine amerikanische Aufklärungsdrohne abschießen, wie das iranische und amerikanische Militär bestätigen. Obwohl es zwischen den beiden Seiten Einigung über den erfolgreichen Abschuss gibt, sehen beide den Aggressor im jeweils Anderen: Die USA behauptet, dass sich die Drohne über internationalen Luftraum bzw. Gewässer befunden zu haben, während der Iran ganz klar seine territorialen Gewässer verletzt sieht. Es ist die neueste Entwicklung in der derzeit weiter andauernden Eskalationsspirale zwischen der USA und dem Iran, nachdem Washington dem Iran die Schuld für den Angriff auf zwei Öltankern im Persischen Golf gibt.

Weiterlesen

Die neue Waffe des Islamischen Staates: Feuer

D9L7duRXoAEVybK.jpg

Eigentlich hätte 2019 ein erfolgreiches Erntejahr für die Menschen in Nordsyrien werden sollen, nachdem es einen regenreichen Winter gab und das Landwirtschaftsministerium der syrischen Regierung eine Steigerung von Ernteerträgen vermeldete. Dann kamen die Brände. In einem Land, in welchem die Dürre maßgeblich zum Ausbruch des Bürgerkrieges beitrug, scheint sich nun eine neue Katastrophe zu entwickeln, welche vor allem jene Gebiete betrifft, die sich unter der Kontrolle der kurdisch-arabischen „Syrischen Demokratischen Kräfte“ (SDF) befinden. Die Brände sind dabei nicht natürlicher Natur, sondern entsprechen den neuen Guerillataktiken des Islamischen Staates, welche bereits im Irak Anwendung finden. Anschuldigungen treffen aber auch die Türkei und sogar Anhänger der syrischen Regierung.

Weiterlesen

Huthi-Rakete attackiert Flughafen in Saudi-Arabien

D9BJXgKXUAIVBbD

Houthi-Medien warnen vor Angriffen auf den King-Khalid-Flughafen in Riad

Die jemenitischen zaidi-schiitischen Houthi-Rebellen verkündeten am Donnerstag einen erfolgreichen Raketeneinsatz in Saudi-Arabien. Demnach wurde der Internationale Flughafen in der Stadt Adhan von mehreren ballistischen Raketen attackiert und eigenen Angaben zufolge der Kontrollturm der Anlage zerstört. Saudi-Arabien bestätigte den Angriff und berichtet von insgesamt 26 Verletzten, jedoch wurde nur ein Flugterminal getroffen. Die etwa 200 Kilometer von der jemenitischen Grenze entfernte Stadt Adhan ist zum ersten Mal Ziel der Houthi-Rebellen. Die Jemeniten haben in der vergangenen Wochen mit vermehrten Angriffen in den Golfstaaten gedroht, hierbei handelt es sich um die erste Operation auf ein ziviles Ziel. 

Weiterlesen