Bashar al-Assad ist bei bester Gesundheit

Verschiedene arabische Medien unter der Federführung der katarischen al-Jazeera spekulierten in den vergangen Tagen über einen Tod, Nervenzusammenbruch, Augenleiden und/oder Schlaganfall des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad, wobei man sich auf „Quellen“ (sprich: anonyme Behauptungen) und „russischen Offizieren“ berief. Assad solle vor der Last des seit 2011 andauernden Konfliktes zusammengebrochen sein und ernsthafte Schäden davongetragen haben, unter anderem solle er zu „70% gelähmt sein“, wie einige saudische und katarische Journalisten behaupteten. Türkische Medien spekulierten sogar über einen Militärputsch des militärisch unbedeutenden Maher al-Assad, welcher laut diversen Medien bereits 2012 beide Beine verloren haben soll (was sich ebenfalls als Lüge herausstellte).

C3f6pcwWMAAd6Hh.jpg

 

Die syrische Präsidentschaft veröffentlichte (u.a. auf Twitter) am 31. Januar mehrere Bilder, welche Bashar al-Assad bei völlig normalen Zustand zeigen. Er traf sich mit verschiedenen Unternehmern aus Damaskus und der Provinz Rif Dimashq, die ihm den Verlust der eigenen Unternehmen näher schilderten und dass sie nun in eigenen Werkstätten arbeiten. Assad betonte in dem Kontext die Standhaftigkeit und die Bedeutung der Unternehmer, welche selbst in einem kleineren Rahmen einen bedeutenden Beitrag für die syrische Wirtschaft leisten.

C3F8EozXgAAB6GR.jpg

Zuletzt traf er sich am 26. Januar mit Hossein Amir-Abdollahian, ehemaliger Außenminister für arabische und afrikanische Länder des Irans.

Edit: Ein Video (bisher ohne Ton) wurde ebenfalls veröffentlicht:

 

Advertisements

Assad zum Islamischen Opferfest in Daraya zu Besuch

Anlässlich des wichtigen islamischen Feiertages „Eid al-Adha“/Islamische Opferfest besuchte der syrische Präsident Bashar al-Assad die Saad-Ibn-Muaz-Moschee in Daraya, um gemeinsam mit hohen geistlichen und politischen Würdenträgern zu beten. Die Auswahl des Ortes hat eine besonders symbolische Bedeutung, da der Vorort von Damaskus lediglich ~5km vom Präsidentenpalast entfernt ist und erst vor wenigen Wochen ein Vertrag mit den Aufständischen geschlossen wurde, der zu ihrer Kapitulation führte. Davor war Daraya für 4 Jahre belagert und galt dementsprechend als wichtiges Symbol der Revolution.

Besuch Assads an der Ost-Ghouta-Front

Am 26. Juli besuchte der syrische Präsident Baschar al-Assad den Luftstützpunkt Marj al-Sultan östlich von Damaskus nahe der von der Opposition gehaltenen Exklave in Ost-Ghouta. Bei derartigen. alljährlichen Überraschungsbesuchen von Assad ging es diesmal um das gemeinsame „Iftar“ mit den Soldaten an der Front,  einem Abendmahl nach dem Fastenbrechen. Der Stützpunkt der vor allem primär für Helikopter benutzt wird ist nur wenige Meter von der Front entfernt.

Cl55qP1WQAAde2s.jpg

Entfernung zur Front

Cl56MEiWEAAvD1i.jpg

Geolocating auf der Luftbasis

Cl6D1eHWQAAfzXl.jpg

Gemeinsames Iftar